Tage der ALPEN-ADRIA Küche vom 20.09.-29.09.2019

Lisa Wieland, Roberto Franzin, Emanuelle Scarello, Luka Košir, Uroš Fakuč, Bernd Thaller, Sissy&Stefanie Sonnleitner, Ilja Pejic, Stefan Vadnjal, Günther Piccolruaz, Fabrizia Meroi, Leo Suppan, Janez Bratovz, Christian Chabalier, Thomas Kropfitsch, Ana Roš……….

Was bedeuten die vielen Namen ? Diese Menschen haben vieles gemeinsam. Die drei wichtigsten verbindenden Elemente möchte ich herausstreichen.

Sie leben, inspirieren und arbeiten alle in der Alpe-Adria Region.

Sie lieben es mit regionalen, einheimischen Spitzenprodukten zu kochen

Es ist ihnen ein Anliegen ihren Gäste wahre Geschmackserlebnisse zu vermitteln.

Diese Spitzenköchinnen und Köche werden 9 Tage lang, vom 20.09. – 29.09.2019 im Rahmen der Tage der Alpen-Adria-Küche 2019 aufkochen.

Schon im Vorjahr wurde die Veranstaltung von den Einheimischen und Besuchern unserer Landeshauptstadt sehr gut angenommen. Umrahmt wird diese Veranstaltung durch einen Markt der Produzenten.  Erzeuger aus allen Provinzen unseres Alpe-Adria-Lebensraumes bieten Produkte von Lamm, Rind, Schwein und Huhn  bis zum Fisch, seltene Gemüse, Brot u.v.m zum kosten und kaufen an. Seien sie neugierig. Nehmen sie teil an der bedeutensten Kulinarikveranstaltung des Alpe-Adria-Raumes.

 

Weiterführende Infos: https://bit.ly/2lLK74S

www.visitklagenfurt.at

Restaurant Die Alte Burg in Gmünd

Käsespätzle, Ziegenkäse,Feuer,Genuss, Geschmack

Restaurant Alte Burg Gmünd

Burgwiese 1

9853 Gmünd

+43 4732    +433639       06769497080

www.alteburg.at

luk@alteburg.at

Öffnungszeiten:  Mai/Juni  – Mittwoch bis Sonntag (und Feiertage) ab 11 Uhr geöffnet. Im Winter 3 Monate geschlossen!

Durchgehend warme Küche bis 20 Uhr – Sonntag bis 19 Uhr.

In den Sommerferien täglich ab 11 Uhr geöffnet. Durchgehend warme Küche bis 21 Uhr

Preise : 9€ – 23€

Der Maltataler Luk Straßer und seine Gattin Ula haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die „Alte Burg Gmünd“ kulinarisch zu beleben und zu einer „Spätzleburg“ zu machen. 

Als Schwäbin  zaubert die Hausherrin hausgemachte Spätzle, flaumig zart,  in vielfachsten Variationen auf die Teller.

Was die Saison anbietet und die Bauern aus dem Maltatal herstellen, verarbeitet sie zu hausgemachten Spätzle wie z.B.“ Bio Ziegenkässpätzle“ vom Bio Ziegenhof Sima aus dem Maltatal.

Die Eier für ihre Spätzle legen die glücklichen Hühner vom Bauern Truskaller in Malta, von wo auch die regionalen Fische kommen. 

Am 5.Juli 2018 präsentiert die Küchenchefin ihr erstes Spätzlekochbuch.

Schwammerlgerichte  in der Saison, Blunz‘n Gröstl oder hausgemachte Sulze mit Bratkartoffel vom Erdäpfelbauern Feistritzer im Maltatal ,sprechen eindeutig für die  slow-food Philosophie.

Die Alte Burg verfügt über einen eigenen Weingarten, serviert hausgemachten Traubensaft, Zirbensaft, Holundersaft etc. mit schwimmenden Kräutern und Blüten.

Wenn man so einen Saftkrug bei Sonnenschein auf der Terrasse am Hochtisch  serviert bekommt und  auf die Künstlerstadt Gmünd hinunterschaut, fühlt man sich beinahe himmlisch .

Die Weinkarte hat Österreichische Weine als Schwerpunkt aber auch internationalen Charakter.

Das Ambiente ist künstlerisch äußerst gediegen , verwinkelt und mit einem Rittersaal auch weit. Vernissagen , Konzerte aber auch Theaterstücke  oder Hochzeiten finden ebenfalls in der alten Burg ihre Heimstätte.

Da sind ambitionierte, kinderfreundliche  Leute   am rechten Ort und verwöhnen ihre Gäste.

Bewertung :  1 Schnecke                        1 Flasche